Mara


 

Mara ist eine zuckersüße, 10 Jahre alte Hündin die aus dem Tierheim Vilenna nahe Alicante/Spanien zu uns kam.

Ihr spanischer Name war Siomara. Der Schatz hatte seit 2014 in diesem TH gesessen, weil man wegen ihrer Eigenarten sich nicht im Liegen anfassen zu lassenund sich nicht auf dem Rücken streicheln zu lassen eine Vermittlung nicht riskieren wollte. Das Problem dabei war weniger der Hund als die Erfahrung, dass man den Adoptanten noch so gründlich einweisen kann, ja sogar schriftlich auf die Eigenheiten hinweist, man kann darauf warten, dass die Verhaltensregeln außer Acht gelassen werden und es zu Zwischenfällen kommt.

Schuld ist dann immer der „böse“ Hund, der sofort weg muss. Ihren Zwinger hat Mara seit 2015 mit Toro, einem Cane-Corso-Mix geteilt.

Bei uns war Platz für beide und wir brachten es nicht fertig die beiden zu trennen. So reisten die zwei am 23. Februar 2019 bei uns an. Mara ist ein Schatz. Sie ist verschmust, aufmerksam und Rotti- untypisch leicht hyperaktiv. Während des Sommers haben wir mehr als einen Monat vorsichtig mit ihr trainiert den Rücken zu streicheln. Solange, bis wir den ganzen Rücken ohne Reaktion entlangstreichen konnten.

Zum Herbst hin, also mit fallenden Temperaturen, wurde ihre Abneigung wieder deutlicher. Eine Röntgenuntersuchung brachte Klarheit. In Ihrer Wirbelsäule sitzt ein Bandscheibenvorfall neben dem nächsten. Damit ist alles erklärt/entschuldigt.

Eine sehr schöne Erfahrung für uns ist es auch dass der Verein Carlos &Co, über den die beiden zu uns kamen, bis zum heutigen Tage Interesse an Maras Wohlbefinden zeigt, ja, sogar eine Karte zum Geburtstag hat sie bekommen. So hoffen wir also auch bei Mara dass es gelingen möge ihr noch ein paar schöne Jahre zu ermöglichen um in dieser Zeit noch viel mit ihr schmusen zu können.